Zwischenberichte aus der Jugend zum Jahreswechsel

Liebe Teutonen-Familie,

anbei findet ihr ein paar spannende Zwischenberichte zur Winterpause aus den weiblichen und männlichen Jugendmannschaften. Viel Spaß beim Lesen!

Euer Jugendvorstand


Weibliche A-Jugend

Liebe Handballfreunde, die Enttäuschung über die verpatzte Oberliga-Quali war groß und sich einzugestehen dass es für die Oberliga nicht gereicht hat war hart.

Es hieß aufstehen, Krone richten und weiter geht’s in der Kreisliga. Die vorgegebe Marschroute war klar, wir wollen Kreismeister werden. Die Saisonvorbereitung wurde gut genutzt, am 09.09.18 begann die Saison für uns mit einem Sieg (35:17) gegen Ickern. Unsere Philosophie: Den Gegner nie unterschätzen und fokussiert und mit viel Tempo jedes Spiel absolvieren. Auch die darauffolgenden Gegner wurden gnadenlos aus der Halle geschossen.

Gegen die Mädels aus Linden-Dahlhausen gewann das Team mit 10:26, gegen Welper 35:18. Die lange Pause im Oktober brach uns ein bisschen das Genick, nach sechs spielfreien Wochen begrüßten wir unseren härtesten Gegner und gingen als Verlierer aus diesem Duell. Am Ende stand es 22:30 für die Gäste aus Gladbeck.

Am heutigen Tag können wir auf eine zufriedene Platzierung mit 43 Toren Differenz (118:75) und 6:2 Punkte zurück schauen und starten am Sonntag ins Spitzenspiel gegen Haltern-Sythen. Beim Tabellennachbarn möchten wir auch die letzten 2 Punkte der Kreisliga-Vorrunde einfahren und uns mit einem Sieg in die Winterpause verabschieden.

Sportliche Grüße Luisa & Sabrina


Weibliche B-Jugend

Hallo liebe Teutonen, wir, die weibliche B- Jugend, haben eine emotionale Oberliga- Vorrunde hinter uns. 

Auch wenn wir uns bereits zwei Spieltage vor Saisonende einen Platz in der Oberliga-Endrunde gesichert haben, konnten wir uns nur kurze Zeit auf die neuen Aufgaben und bevorstehenden Partien gegen Gegner aus Schwerte, Hemer und Menden freuen. Unsere Konzentration lag voll und ganz auf dem letzten und entscheidenden Spiel um Platz eins am vergangenen Wochenende gegen den BVB.

Da der BVB sowohl das Hinspiel gegen uns (21:18), als auch alle anderen Spiele gewinnen konnte, sind wir gefühlt seit dem 1. Spieltag auf Platz zwei zu finden. Entsprechend war es nun das Ziel, diesen Konkurrenten im Rückspiel zu schlagen, wichtige zwei Punkte mit in die Endrunde nehmen zu können und die Vorrunde als Tabellenerster zu beenden. Und tatsächlich: Mit weiterhin diszipliniertem, anstrengendem und abwechslungsreichem Training, dem nötigen Willen und Teamgeist und einer starken Leistung am letzten Spieltag, konnten wir mit 21:17 gewinnen und die Punkte aus Dortmund entführen.

Im Laufe der bisherigen Saison, die keinesfalls ein Selbstläufer war, haben wir Spieler und Trainer stets zusammengehalten und an uns gearbeitet. Obwohl wir in diesem Jahr einige neue Mitglieder, sowie ein neues Trainerteam dazugewonnen haben und wir uns zunächst erst kennenlernen mussten, sind wir nach einer harten Saisonvorbereitung zu einem echten Team zusammengewachsen. Für die ambitionierten Trainingseinheiten und unsere stets motivierte Einstellung konnten wir uns nun zum Schluss nochmal belohnen und ein Ausrufezeichen an die kommenden Gegner senden. 

Am Ende gehen wir mit einem breiten Lächeln in die letzten Trainingseinheiten des Jahres und freuen uns auf die wohlverdiente Winterpause! Zu guter Letzt richten wir noch ein Dankeschön an alle, die uns sowohl in der eigenen Halle als auch bei Auswärtsspielen tatkräftig unterstützten.

Wir freuen uns auf eine hoffentlich weiterhin erfolgreiche Saison.

L. Hamsch, N. Linnemann, M. Stutzenbacher


Weibliche C-Jugend

In der Oberliga Vorrunde hatten wir folgende Gruppengegner: SG Menden Sauerland Wölfe, HSG Hohenlimburg, TUS Ickern, DJK Oespel Kley, BVB Dortmund

Aktuell belegen wir mit 9:5 Punkten den 3 Tabellenplatz. Es fehlen noch 3 Punkte aus den letzten 3 Spielen, um sicher in die Oberliga-Hauptrunde einzuziehen.

Das erste Saisonspiel (SG Menden), konnte trotz der schweren Verletzung, (erste Halbzeit) von unserer Führungsspielerin „Lilli“, gewonnen werden. Im zweiten Spiel (HSG), folgte eine hohe Niederlage gegen eine sehr „HART“ spielende Mannschaft. Die Folgespiele gegen Ickern , Oespel-Kley und SG-Menden wurden allesamt gewonnen. Gegen den Tabellenführer - BVB- hatten wir leider absolut keine Chance. Im Rückspiel gegen die HSG (Tabellen 2.) - konnten wir Dank einer tollen Deckungsleistung ein Unentschieden erzielen.

Die Ausgangssituation ist somit sehr gut und die Hauptrunde absolut machbar. Ich freue mich total über die tollen Leistungen und den bisherigen Verlauf. 

Alles Weitere wird man sehen.

Gruß Weini


Weibliche D-Jugend

Jahresrückblick: Mit aktuell 18 Spielerinnen in der weiblichen D-Jugend wird es nie langweilig.

Zu Beginn hatten wir die Aufgabe aus 14 Spielerinnen, die in der vorherigen Saison in vier unterschiedlichen Mannschaften gespielt haben, ein neuesTeam zu schaffen. Weitere vier Neuzugänge kamen ohne handballerische Vorkenntnisse zu uns. Nach dem uns gelungen ist, die Mädels zu integrieren haben wir unser nächstes Ziel in Angriff genommen: Aus den Mädels Handballerinnen zu formen. Das gelingt natürlich nicht auf Anhieb, aber wir bleiben am Ball.

Wir haben an einigen Turnieren im Sommer teilgenommen, um uns bestmöglich auf die Saison, die wir zusammen mit dem Kreis Dortmund bestreiten, vorzubereiten.

Leider sind wir in dieser Spielzeit immer noch sieglos, trotzdem arbeiten wir hart daran den „Riemker-Fluch“ zu überwinden und endlich unsere ersten Punkte zu holen. Auch wenn die Ergebnisse nach den Spielen enttäuschend sind, sehen wir nach jedem Spiel/Training Fortschritte und den Willen der Spielerinnen sich zu verbessern. Man hört nach Spielen nicht selten den Satz von einigen Mädels: „Warum weint ihr denn? Wir haben doch gut gespielt.“

Genau wie in der letzten Saison, haben wir viele Auswahlspielerinnen, was wir auch zu einem großen Teil der großartigen Arbeit unserer E-Jugend Trainer zu verdanken haben. Für die Rückrunde haben wir uns fest vorgenommen genauso gut weiter zu arbeiten und endlich verdiente Punkte zu sammeln. Wir denken, dass wir in der nächsten Saison mit dieser Mannschaft durchaus auf Kreismeisterniveau spielen können, dabei rechnen wir fest mit einem Wachstumsschub der Mädels.

Wir haben unglaublich viel Spaß mit den Kindern und freuen uns auf eine Power-Rückrunde.

Claudia Rathke und Anika Hotzel


Männliche C-Jugend

Nach intensiver Saisonvorbereitung, durch unseren Trainer Dennis Wahlers, startete unsere männliche C-Jugend hochmotiviert und als in sich gut funktionierendes Team, welches zu großen Teilen das erste Jahr in der C-Jugend bestreitet, in das Abenteuer Oberliga-Vorrunde.

Vor Saisonstart konnten unsere Jungs be- reits Ihre bemerkenswerte Fitness und die gut ausgebauten handballerischen Kompetenzen in einem Turnier in Plettenberg, mit einem souveränen 2. Platz eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Im ersten Spiel der Oberliga Vorrunde Gruppe 5 gegen den TV Westig, gelang es leider nicht den Pausenvorsprung von 6 Toren zu halten. Die Nervosität der noch jungen Mannschaft war hier deutlich zu spuren. Im zweiten Spiel gegen den Spitzenreiter TuS Volmetal konnte die Mannschaft um Dennis Wahlers auf Grund der deutlich körperlichen Überlegenheit nur mitspielen.

Nach diesen ersten Ruckschlägen war es unseren Jungs möglich, ihre Stärken, wie ambitionierte Deckungsarbeit, technisch sicheres Zusammenspiel sowie ansprechende Individualleistungen, zu präsentieren. Drei aufeinanderfolgende Siege sind das Ergebnis dieser guten Spielleistungen und eines geschlossenen Teams.

Trotz der guten Motivation und einem optimalen Trainingszustand mussten unsere Jungs lernen, dass auch suboptimale Schiedsrichterleistungen und ein aufreibender Spielverlauf über Sieg und Niederlage entscheiden können. Das kostete unsere Mannschaft in den Spielen gegen TV Arnsberg und TV Westig den Einzug in die Oberliga Endrunde.

Die noch zu bestreitenden Spiele gegen die momentan 5. und 6. Platzierten, sind bei zu erwartender beständiger und wachsender Leistung durchaus machbar. Im Falle eines Sieges in den kommenden beiden Spielen, belegt die männliche C-Jugend sicher einen Platz in der kommenden Verbandsliga. Die Saisonfortsetzung in der Verbandsliga bietet unserem jungen Team die Möglichkeit, weiterhin lehrreiche Erfahrungen zu sammeln und Ihr Können kontinuierlich auszubauen.

Laut unserem engagierten Coach, der seine Jungs durch ein ambitioniertes, abwechslungsreiches Mannschaftstraining und ein verantwortungsvolles Athletiktraining, welches den Jungs langfristig zu körperlicher Stabilität und weniger Verletzungsanfälligkeit verhilft, schult, bietet das junge Team gute Voraussetzungen, in Zukunft höherklassigen Jugendhandball zu spielen.

Basierend auf den bisherigen Spielergebnissen und der harten Arbeit aller Beteiligten, blicken Trainer, Mannschaft und auch Eltern positiv gestimmt in die kommende Saison.

die Eltern der C1-Jugend


Männliche C2-Jugend

Nachdem wir die Jungs aus der C2 kurzfristig eine Woche vor Saisonbeginn übernommen haben, mussten sich zunächst alle aneinander gewöhnen.

Nicht nur die Trainerinnen und Spieler mussten zueinander finden, sondern auch die Spieler untereinander. Es sind zum Beginn der Saison einige Jungs aus der D-Jugend und Handballneulinge dazu gestoßen, die in die Mannschaft integriert werden sollten.

Im ersten Spiel agierten die Jungs sehr sta- tisch und zurückhaltend, es ging jedoch nach einer starken kämpferischen Leistung nur knapp mit einem Tor verloren. Woche für Woche hat jeder Spieler starke Fortschritte gemacht, sodass das dritte Spiel gegen den BHC deutlich mit 29:14 an die Riemker Jungs ging.

Die Spieler haben sich im Angriff aufeinander abgestimmt und können sich durch viel Bewegung (auch ohne Ball) immer besser freispielen und die Chancen nutzen. Die Abwehr verbessert sich von Spiel zu Spiel und ein Zusammenhalt innerhalb des Teams zeichnet sich ab.

Leider bleiben auch wir vom Verletzungspech nicht verschont, dies kann aber durch das Team gut aufgefangen und kompensiert werden kann. Die Jungs sind zu einer super starken und coolen Truppe gewach- sen und stehen deshalb verdient im oberen Teil der Tabelle. Für das nächste Jahr und die weitere Saison erhoffen wir uns weitere Fortschritte, Siege und natürlich Spaß und sehen uns am Ende der Saison im oberen Mittelfeld der Tabelle.

Jenifer von zur Gathen, Britta Scherler


Männliche D-Jugend

Mit einem neuen Trainer und mit vielen neuen Spielern (sowohl aus der eigenen E-Jugend als auch aus Herne und Essen) startete unsere D- Jugend sehr erfolgreich in die Saison 2018/2019.

Bis in den Dezember ist die männliche D-Jugend ungeschlagen. Gespielt wird nur in einer sechser Runde, so dass gegen jede Mannschaft drei Mal gespielt werden muss. 

Dass wir eine starke neue D-Jugend ins Kreismeisterschaftsrennen geschickt haben, zeigen die zwei deutlichen Siege gegen den Vizemeister der Vorsaison DJK Westfalia Welper. Die Jungs spielen einen schönen schnellen Handball und machen eine sehr gute Abwehrarbeit.

Wir hoffen, dass die Mannschaft weiter von Verletzungen verschont und ihr Handball weiter so erfolgreich bleibt. Dann steht der Titelverteidigung “Kreismeister” nichts mehr im Wege.

Jens Ristock


gemischte F-Jugend

In der F-Jugend finden die Handball-Stars von morgen ihre Heimat. Mit viel Spaß und Spiel versuchen wir das Interesse am Handball und an der Gemeinschaft zu fördern.

Die Jüngsten sind dabei erst 4 oder 5 Jahre alt und eifern den Großen im Wettkampf und im Training schon mit viel Ehrgeiz nach. Bei den Spielfesten kämpfen wir um jeden Ball und werden auch immer besser.

Im Vordergrund steht bei uns aber immer der Spaß und das gemeinsame Spiel. Bis März nehmen wir jeden Monat an verschiedenen Spielfesten teil, bei denen wir

das gemeinsam Erlernte zeigen wollen. Am Ende werden wir dann hoffentlich wieder so einige Talente in die E-Jugend abgeben. Bis dahin werden wir weiter eifrig trainieren und bei den Spielfesten stolz unsere Vereinsfarben vertreten.

Eure Ulrike & Antonia

Sponsoren