Erneuter Testspielsieg der Riemker Reserve

Im Heimspiel gegen den TuS Wellinghofen II kamen die Riemker nur schwerfällig in Gang, steigerten sich aber in der zweiten Hälfte und konnten letztendlich souverän den verdienten Sieg verbuchen. Trotz dünnem Kader siegt Riemke 29:18!
von Mauro Napierala

Trainer Lat al-Youssef konnte lediglich mit 8 Feldspielern im Test gegen den TuS Wellinghofen antreten. Darunter Michael Schuster, der sich kurzfristig dazu entschied nochmal die Schuhe zu schnüren und den Rückraum zu verstärken. Gleichzeitig möchten wir als Mannschaft Michael auch auf diesem Weg nochmal zum zweiten Vaterglück herzlich gratulieren!

Weiterlesen...

 

"Die Anderen" im Testspielrausch ...

Erste Test-Niederlage für Riemker Reserve
von Mauro Napierala

In einer intensiv geführten Partie musste sich die Riemker Reserve von Trainer Lat Al-Youssef dem Landesligisten aus Ickern mit 19:24 geschlagen geben. Am Ende bleibt der Trost, dass sich niemand ernsthaft verletzt hat.

Am Freitag, den 05.08. empfing Riemke II den Landesligisten TuS Ickern zum vierten Testspiel der Saison in eigener Halle. Bis auf wenige Ausfälle und verhinderte Spieler konnte Al-Youssef aus dem Vollem schöpfen. Doch von Beginn an verstrickten sich die Hausherren in Unkonzentriertheiten sowohl im Passpiel als auch in der defensiven Absprache. Dies konnten die Gäste nutzen und sich schon früh in der Partie mit 2:6 den ersten kleinen Vorsprung erspielen. Mit fortschreitender Spieldauer nahmen die Nickeligkeiten und die Zweikampfhärte zu, meiner Meinung nach etwas zu sehr für ein Testspiel – insgesamt gab es knapp 10 Zeitstrafen. Etwas abgelenkt von den Scharmützeln konnte Riemke den Rückstand bis zur Pause nur auf 8:11 verkürzen. Nach der Pause steigerten sich die Hausherren und konnten in der 33. Minute zum 12:12 ausgleichen. Leider verloren die Riemker im Anschluss wieder etwas die Linie und Ickern setzte sich erneut mit 3 Toren ab (14:17, 40.). Trotz vorhandener Chancen schaffte es Riemke nicht den Anschluss wieder herzustellen und musste sich letzten Endes verdient geschlagen geben. Zu schwach war die Chancenverwertung im Schlussdrittel und zu löchrig die 5:1-Deckung.
Resümierend lässt sich sagen, dass man mit einem schwachen Landesligisten über weite Strecken mithalten konnte, es keine ernsthaften Verletzungen zu beklagen gibt und man das bisher schwächste Spiel der noch jungen Saison gezeigt hat. Etwas Feintuning darf‘s noch bis Saisonbeginn sein, aber physisch präsentiert sich die Mannschaft in einer wirklich guten Verfassung und stellenweise sind sogar Anflüge von Spielfreude zu erkennen. Alles in allem also noch genug Arbeit für die verbleibenden Trainingseinheiten und Testspiele bis Saisonbeginn am 10.09.16.

Für Riemke spielten: Rietdorf (Tor), Jendrusch (1), Lademann (1), Kroeger (1), Schilling, Kämper (2), Drechsler (2), Driesel (1), Napierala (2), Nowack (1/1), Maas (3/1), Wolf (1), Klüting (1), Rullmann, Pietzner (3)

14:21 - Glanzloser Sieg für "Die Anderen"
von Konstantin Maas

Am vergangenen Samstag absolvierte die Riemker Reserve ihren 3. Auswärtstest gegen TV Gladbeck. Während der Trainer des Gastgebers trotz einiger Ausfälle auf eine volle Bank zurückgreifen konnte, hatte Al-Youssef neben Hüter Rietdorf lediglich 8 Feldspieler zur Verfügung.

Dennoch sollten "Die Anderen" mit einer offensiven Deckungsvariante letztlich zum Erfolg kommen. Das Spiel begann sehr zerfahren, beiden Mannschaften fiel im Angriff nicht viel ein, so stand es in Minute 18 gar erst 5:4 für Gladbeck. Die zahlreichen Ballgewinne in der Abwehr wurden maaslos verschwendet und auch im Positionsangriff fehlte die gewohnte Durchschlagskraft, sodass es mit einem 7:7 ging es in die Pause ging. In der Kabine fand der Trainer von "Die Anderen" scheinbar die richtigen Worte: Die Abwehr um David Drechsler agierte im Verlauf des zweiten Abschnitts deutlich cleverer und Rietdorf faszinierte im Kasten mit starken Paraden und punktgenauen Pässen auf Driesel und Co. Beim Stand von 11:17 war die Partie 10 Minuten vor Schluss entschieden. Im weiteren Verlauf wechselte Gladbeck munter durch und "Die Anderen" mussten die letzten Körner mobilisieren. Insgesamt sah Al-Youssef viel Licht und Schatten, in Anbetracht der Kadergröße war es jedoch ein durchaus gelungener Test.

Im Anschluss traf man sich noch zum gemütlichen Grillen mit den Einen (SV Teutonia Riemke 1. Herren) und gleichzeitig zur letzten Trainingseinheit der Woche: Dem einarmigen Reißen.

Für „Die Anderen“ spielten: Rietdorf (1.-60. – 17 Paraden), Maas (6), Schilling (4), Pietzner (3), Drechsler (3), Driesel (2), Nowack (2/1), Wolf (1), Jendrusch

   

Dritter Test erfolgreich absolviert – „Die Anderen“ vs TV Voerde (35:21)

Es war bereits der dritte Test für die Mannschaft von Trainer Lat al-Youssef und auch im Spiel gegen TV Voerde musste er auf einen Großteil seiner Rückraumspieler verzichten. Aus diesem Grund wurde Unterstützung „für alle Fälle“ angefordert. Dennis Aufermann aus der ersten Mannschaft kam natürlich gerne zu „Die Anderen“ – als echter Riemker selbstverständlich. Als Dank dafür ließ ihn al-Youssef erstmal auf der Bank platznehmen, um „seine Jungs“ spielen zu lassen. In der Defensive griff al-Youssef auf eine (mittlerweile) bewerte offensive Deckung zurück, die allerdings in der ersten Hälfte des Spiels nicht gut funktionierte. Die Absprache zwischen Abwehrchef Alex Kämper und dem Vorgezogenen Kai Klüting konnte nicht an letzte Leistungen anknüpfen. So kam der Gegner immer wieder zu einfachen Toren. In der zweiten Halbzeit zeigte Aufermann warum er sich menschlich mit „Die Anderen“ zwar auf Augenhöhe bewegt, aber auch zu Recht zwei Klassen höher spielt. Die Kommunikation in der Defensive funktionierte deutlich besser und nach und nach konnte Riemkes Reserve seine konditionelle Überlegenheit ausspielen, sodass man viele einfache Tore über Konter erzielen konnte. Am Ende war al-Youssef zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft, er betonte aber auch noch genügend Baustellen gefunden zu haben.

Es spielten: Rietdorf (1.-60.), Jendrusch, Lademann (4), Kroeger (3), Kämper (4), Driesel, Nowack (5), Maas (4), Wolf (5), Klüting (7), Aufermann (3)

   

Es war „ein heißer Tanz“ in Recklinghausen

Beim zweiten Testspiel von „Die Anderen“ unter Trainer Lat Al-Youssef gegen die Reserve vom PSV Recklingshausen war schnell klar, dass es ein Kraftakt werden sollte. Der Kader von Riemke nur mit 8 Spielern vertreten, dazu Temperaturen in der Halle, die selbst in Dubai für Hitzefrei sorgen würden und ein Gegner der vor jugendlicher Vitalität nur so strotzte. Trotz dieser Umstände entschied sich Al-Youssef für eine offensive Abwehrvariante. Aus dieser 5:1 Abwehr entwickelte sich ein schnelles Spiel, in dem sich Riemke frühzeitig als die stärkere Mannschaft zeigte und verdient mit einer Führung in die Halbzeit ging. In der Zweiten Hälfte schlichen sich allerdings auch immer wieder technische Fehler und unnötige Zeitstrafen ein, die dadurch zu Stande kamen, dass man immer wieder den berüchtigten „Schritt zu spät“ beim Gegner war. Damit setzten sich „Die Anderen“ selbst unter Druck. In der Offensive brachten dann aber Konstantin Maas und Daniel Lademann wechselweise auf der Mittelposition wieder die nötige Konstanz ins Spiel, sodass Riemkes 2 am Ende mit 22 : 24 gewinnen konnte. Trainer Al- Youssef war besonders von der Moral der Mannschaft und der neuen Abwehrvariante überzeugt.

Es spielten: Minwegen (1.-60.), Lademann 6, Maas 6/2, Klüting 5, Kämper 3, Pietzner 3, Driesel 1, Wolf

   

Saisoneröffnung 2016/2017

Einladung für alle Mitglieder, Freunde und Gönner

Saisoneröffnung 2016/2017 mit Vorstellung der Mannschaften
Samstag, 30. Juli – ab 15 Uhr am Clubhaus an der Beisingstraße

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

   

Testspielauftakt für „Die Anderen“!

Im ersten Testspiel der Saison-Vorbereitung waren die Anderen in Westerholt zu Gast. Gegen den unterklassigen Gegner zeigte die Mannschaft von Lat Al Youssef eine zufriedenstellende Vorstellung und startete mit einem 30:20-Sieg in die Vorbereitungsspiele.  
Neben der Trainerpersonalie gibt es nur eine Veränderung im Riemker Kader: Neuzugang Marvin Dworak soll für Unterstützung im Rückraum sorgen und bringt Alles mit, was ein Shooter haben muss. Dworak stellt also eine echte Verstärkung für die Anderen dar. Zudem half Glenn Gräser aus dem Kader der Ersten auf Außen aus. Im Auftaktspiel musste Al Youssef jedoch auf Torwart David Minwegen und die Außen Jakob Böhm, Dominik Driesel und Christoph Nowack sowie Mittelmann Björn van Stigt verzichten. Die Riemker kamen von Beginn an besser ins Spiel und dominierten die Partie aus der gewohnt starken 6:0-Abwehr heraus. In der Offensive war es immer wieder Daniel Lademann, der für Impulse und Torgefahr im Positionsspiel sorgte. Zudem waren „Die Anderen“ in der ersten und zweiten Welle sehr gefährlich.

Weiterlesen...

   

Undankbarer Saisonausklang in Dortmund

Im letzten Spiel der Saison 2015/2016 musste die Riemker Reserve beim abstiegsbedrohten DJK Oespel-Kley die müden Knochen noch ein letztes Mal mobilisieren, um die Saison gebührend zu beenden. Leider musste sich Riemke aufgrund von mangelndem Personal und schlechtem Spiel mit einer 37:28 Niederlage begnügen.

Um die Sache etwas abzukürzen werde ich nur die anwesenden Spieler aufführen und nicht die Namen der Ausfälle runterbeten. Minwegen und Kramer standen im Kasten und auf der Platte waren Lademann, Nowack, Maas, Kröger, Rink, Schilling, Hinz und Napierala. Ja, richtig gelesen, HINZ! Grundsätzlich wollte er etwas spielen, musste aber deutlich länger als er eigentlich wollte. Zudem war Jakob Böhm kurz auf der Platte um einen 7-Meter zu werfen, konnte diesen aber leider nicht verwandeln und beendete damit seine Saison.

Weiterlesen...

   

Sieg in der letzten Sekunde!

Im letzten Heimspiel der Saison wollte die Riemker Reserve noch einmal Fan-Werbung in eigener Sache machen und die Trainer gebührend verabschieden. Die Tabellenkonstellation versprach ein enges Spiel gegen die HSG Wetter-Grundschöttel. Dieses Versprechen konnte gehalten werden und fand das glücklichere Ende für die Hausherren.

Für die Trainer Markus Hinz und Thorsten Hahn war es das letzte Heimspiel für die Riemker Reserve. Sie folgen zur nächsten Saison dem Ruf nach Ruhm und Erfolg in die Erstvertretung der Riemker. Vor Spielbeginn bedankte sich die Mannschaft für 3 erfolgreiche und schöne Jahre mit Präsenten, wollte aber als weiteres Geschenk 60 Minuten später noch 2 Punkte oben drauf legen. Mit Blick auf den Kader der vergangenen Woche musste Hinz weitere Verletzte beklagen (Drechsler und Jendrusch, beide Schulter), konnte sich aber auch über Rückkehrer freuen. Gockel stellte sich im Tor zur Verfügung, während Kai Rink sein Seminar kurzfristig verlegen und damit auch spielen konnte. Weiterhin feierte Freddi Kröger nach einer Sprunggelenksverletzung sein Comeback und auch Moritz Schilling fand keine Hochzeit auf der er hätte tanzen können. Zudem konnte Hinz Neuzugang Björn van Stigt einsetzen, der seinen ersten Auftritt im Riemker Dress fulminant gestalten sollte.

Weiterlesen...

   

Rumpftruppe zeigt Moral, bleibt aber unbelohnt

Im drittletzten Saisonspiel reiste die Riemker Reserve nach Hombruch, um mit einem absoluten Notkader beim Tabellenvierten zu bestehen. Das Spiel entwickelte sich zu einem Drama ohne Happyend, in dem Riemke für eine famose Aufholjagd nur bedingt belohnt wurde. Am Ende siegten die Hausherren 21:20.

Am vergangenen Samstag musste die Riemker Mannschaft auf zahlreiche Leistungsträger und ihren Trainer verzichten. Im Spiel um die goldenen Ananas fehlten verletzungsbedingt: Axel Kämper (Hand), Dominik Driesel (Fuß), Frederik Kröger (Fuß) und Jakob Böhm (Fuß). Unpässlich waren: Moritz Schilling (Hochzeit, nicht mal die Eigene), Lat Al Yousef (Auswärtsspiel), Jonathan Kogel (1. Mannschaft), David Minwegen (Urlaub) und Trainer Markus Hinz (WEBER Grillschule, zum Geburtstag bekommen). Um überhaupt mehr als 6 Feldspieler zur Verfügung zu haben, halfen Janek Wolf und Marc-Oliver Hücker der Zweiten aus. Großes Dankeschön dafür!

Weiterlesen...

   

Faule Eier im Osternest

Riemke II verabschiedet sich mit einer katastrophalen Auswärtsniederlage in die Osterpause. Am Sonntagabend unterlag der ehemals Tabellenzweite der abstiegsbedrohten HSG Rauxel-Schwerin mit 30:24 nach kuriosem Spielverlauf. Denn obwohl Riemke die Partie Mitte der ersten Hälfte absolut kontrollierte, verlernten die Riemker in mannschaftlicher Geschlossenheit das Handballspielen.

Weiterlesen...

   

Spannender Heimsieg für Riemke II

Endlich wieder Heimspiel-Samstag! Motiviert und mit Vorfreude auf ein mögliches Siegerbier konnte sich die Riemker Reserve in einem intensiven und temporeichen Spiel gegen HSC Haltern-Sythen II durchsetzen. Den Zuschauern bot sich ein spannendes Hin und Her, ehe die Hausherren 2 Punkte verbuchten und Tabellenplatz 3 behaupteten.

Weiterlesen...

   

Seite 3 von 20

Sponsoren