Ein Blick in die Zukunft

Das dritte Jahr Bezirksliga wartet auf die Riemker Reserve. Ein traumhaftes erstes Jahr, welches mit der Qualifikation zur Aufstiegsrelegation gekrönt werden konnte. Im zweiten Jahr konnte Riemke vor allem in der letzten Saisonhälfte nicht mehr ganz oben mithalten. Sicherlich ist ein Teil dieses Misserfolges dem Aderlass vor der Saison, sowie Verletzungspech während der Saison geschuldet. Am Ende stand dennoch ein respektabler Platz im Verfolgerfeld zu Buche.

Darum jetzt erst recht, denn aller guten Dinge sind 3! Neuer Trainer, neue Spieler und immer noch Bock auf Handball! Nachdem Markus Hinz und Co Thorsten Hahn vereinsintern zu höheren Aufgaben berufen wurden, übernahm Kreisläufer Lat Al-Youssef nach der letzten Saison das Traineramt. Nach dem Umbruch steht das Ziel wieder etwas weiter oben anzugreifen und das Ergebnis der letzten Saison zu verbessern. Ambitioniert startete er mit einem breiten Kader früh in die Vorbereitung und sorgte dabei zunächst für die körperliche Fitness seiner Spieler. Warum Liniensprints, wenn es draußen doch bei Wind und Wetter steile Berge zum Sprinten gibt? Jedenfalls war sein Team froh, als der Anteil am Hallentraining wieder stieg. Dort wurden viele taktische und technische Einheiten durchgeführt, die das Team in den Bereichen Spielverständnis, Abschlussstärke und Ballsicherheit stärkten. Das Team fühlt sich dementsprechend gut gerüstet für das Projekt Neustart.

Allerdings ist die Riemker Reserve auch schon direkt zu Saisonbeginn schwer gefordert. Denn wenn man sich das Startprogramm der Riemker im Ligaalltag anschaut, wird schnell deutlich, dass die ersten drei Partien sofort gegen direkte Konkurrenten im Kampf um die vorderen Plätze gehen. Der Startschuss fällt kommenden Samstag (10.09./15:15 Uhr) in der heimischen Böll-Halle gegen den Nachbarn aus Herne. Darauf folgt Erkenschwick auswärts und dann kommt der HTV aus Recklinghausen nach Bochum. Die ersten Spiele sind also mehr als eine Leistungsorientierung, hier können schon wichtige Big Points eingeheimst werden. Aber wie heißt es so schön, „das nächste Spiel ist immer das Wichtigste“.

Das Losglück wollte es so: Herne! Ein Nachbarschafts-Duell mit Tradition, Bekannten unter den Aktiven und den Ehemaligen, kurz um ein Derby mit Charakter. Ein Knaller zu Saisonbeginn, zu dem ich Euch alle herzlich Aufrufe die Riemker, uns, in der Halle zu unterstützen. Und bevor jetzt Ausreden kommen, der VFL spielt Freitagabend, Schalke wird ebenfalls Freitag von den Bayern abgezogen und der BVB spielt zwar Samstag, aber erst um 18:30 Uhr - dass zu den Fußballguckern. Für den Rest gilt: Grillen geht locker davor oder danach, Bochumer Weinfest ist auch abends erst richtig schön und die Zeit mit der Familie kann man wunderbar in der Handballhalle verbringen ;) Außerdem kann man auf unserer Facebook-Seite sehen, dass sich alle Spieler rausgeputzt haben und hochmotiviert sind am Samstag die ersten beiden Punkte einzufahren. Dazu kann Al-Youssef fast auf den gesamten Kader zurückgreifen. Lediglich Jakob Böhm ist noch nicht 100%ig fit, Daniel Lademann gönnt sich etwas Urlaub. Schwerwiegender ist jedoch der Ausfall von Janek Wolf, der wohl aufgrund von Schulterproblemen leider länger ausfallen wird. Erfreulicherweise kann der Trainer jedoch auf die Unterstützung der Rückkehrer Patrick Pietzner, Kai Rink und Kai Klüting zählen. Zudem wird Neuzugang Marvin Dworak sein Debüt im Rückraum geben. Also, Samstag geht’s los! Ich zähle auf Eure Unterstützung und bin selbst, genauso wie der Rest der Mannschaft, heiß wie Frittenfett auf den Saisonstart in eigener Halle gegen Herne!

Euer Mauro Napierala

Sponsoren