Fehlstart bei Riemker Reserve

Am Samstag, dem 10.09.2016 startete Riemke in die freudig erwartete Saison. Trotz hervorragender Unterstützung auf den Rängen, konnte Riemke nicht das abrufen, was man sich vorgenommen hatte. In einer stellenweise schwachen Bezirksliga-Partie musste sich Riemke den Gästen aus Herne mit 19:23 geschlagen geben.

Trainer Lat Al-Youssef konnte in der Auftaktpartie gegen Westfalia Herne II aus dem Vollen schöpfen und hatte einen mehr als gefüllten Kader zur Verfügung.

Die Zuschauer in der Böll-Halle sahen einen nervösen Beginn beider Mannschaften. Von der ersten Minute an wirkte Riemke etwas unglücklich, aber mehr noch inkonsequent in seinen Aktionen. Fehlwürfe in der Offensive, Unkonzentriertheiten in der Defensive und fehlendes Glück im Tor sorgten nach 16 Minuten für die erste 3-Tore-Führung der Gäste. Bis zur Pause konnte Riemke trotz einer Umstellung der Abwehr keinen besseren Zugriff auf die Partie erlangen. Im Angriff wirkten die Hausherren ideenlos und stellenweise überfordert. Dabei stand man sich eher selbst im weg, als das Herne eine unüberwindbare Abwehr formierte. Abschlüsse wurden zu schnell gesucht oder wenn gut erspielt, dann fahrlässig vergeben. Daher konnte Herne den Vorsprung auf 7:13 weiter ausbauen. In der Anfangsphase der zweiten Hälfte zeigte sich Riemke weiter wenig durchschlagskräftig. Bis zur 42. Minute war Riemke nicht in der Lage den Vorsprung zu verkürzen und spielte weiterhin lethargisch im Angriff (12:17). Darauf folgten 6 Minuten ohne Tor auf beiden Seiten. Obwohl Riemke nun griffiger in der Defensive arbeitete, wurden im Angriff die erkämpften Bälle weiter vergeben. Aus dem Rückraum, frei vom Kreis, im Gegenstoß, von Außen oder vom 7-Meterpunkt aus, Riemke vergab alle möglich Arten von Torgelegenheiten. Trotzdem konnten die Hausherren zwischen der 48. und 56. Minute so etwas wie eine Aufholjagd starten. 4 Minuten vor Schluss stand es 18:20 und es schien noch was zu gehen. Allerdings vergab Riemke auch weiterhin beste Chancen und leistete sich zudem wieder Fehler in der Abwehr und verliert verdient mit 19:23 das erste Spiel der Saison. Riemke konnte nur selten das Spiel zeigen, dass man in der Vorbereitung so oft abgeliefert hatte. Enttäuscht und ernüchternd muss man festhalten; trotz Motivation und Willen konnte man nicht abliefern.

Für Riemke spielten: Rietdorf, Minwegen (beide Tor); Drechsler (1), Driesel, Dworak (3), Jendrusch, Kämper (3), Klüting, Kröger (4), Lademann, Maas (3/1), Napierala (2), Nowack, Pietzner (1), Rink (1), Schilling (1).

Euer Mauro Napierala

Sponsoren