Deutliche Auswärtsniederlage

Am vergangen Samstag ging es für die Riemker Reserve zum abstiegsbedrohten Gastgeber Westfalia Hombruch 2. Während die Riemker mit einem stark dezimierten Kader anreisten, hatte sich die Landesliga-Reserve der Dortmunder mit einigen Spielern aus dem Kader der ersten Mannschaft verstärkt.

Nach einem ausgeglichen Spielbeginn führte Hombruchs Auszeit in der 20. Minute beim Zwischenstand von 7:7 zu einem Bruch im Spiel der Anderen. In einem ohnehin schon fahrig geführten Spiel häuften sich nach der Auszeit die technischen Fehler im Spiel nach vorne und auch in der Defensive wurde viel zu passiv verteidigt. So nutzte der Gastgeber die letzten zehn Minuten, um sich vor der Halbzeit einen vier Tore Vorsprung zum 13:9 zu erarbeiten. Die Anderen versuchten sich in der Halbzeit neu einzustellen, um dem Gastgeber noch abzufangen. Allerdings agierte das Team von Trainer Al-Youssef auch im zweiten Durchgang weiter hektisch und inkonsequent. Hombruch konnte das gut nutzen und baute den Vorsprung so auf maximal 11 Tore aus, ehe Riemke kurz vor Schluss zum Endstand von 26:17 traf.

Am Ende steht eine ernüchterne Niederlage zu Buche. Diese gilt es allerdings schnellstmöglich wieder aus den Köpfen zu bekommen, denn am letzten Spieltag haben wir Haltern zu Gast in der Böll-Halle. Anwurf wird am 13.05.17 um 17.15 Uhr sein. Dann wollen wir noch einmal unser Potential abrufen und den letzten Spieltag erfolgreich gestalten. Wir freuen uns über jeden Zuschauer, der den Weg in die Halle findet.

In Hombruch spielten für Riemke: Rietdorf (Tor); Kämper (4), Drechsler (4), Bujara (3), Maas (2), Driesel (2), Nowack (1), Jendrusch (1), Kröger, Napierala und Böhm

Sponsoren